Nadia Saoudi 

– 04.03.2022

Gemeinsam Verantwortung tragen – für Menschen in Not

Die vergangenen zwei Pandemiejahre haben unser Leben einschneidend verändert und beeinflusst, die Auswirkungen auf unsere Gesellschaft, Kultur, Wirtschaft, Zusammenarbeit und auf jeden einzelnen von uns sind weitreichend und werden uns noch lange Zeit herausfordern. 

Doch nun treffen uns die Nachrichten, die Ereignisse und Bilder über den Krieg in der Ukraine mit weitaus schlimmeren Auswirkungen, deren Ausmaß wir aktuell noch nicht absehen können. Das, was uns an diesem Krieg am meisten bewegt, sind die Menschen, die davon unmittelbar betroffen sind, die Menschen, die Opfer der kriegerischen Auseinandersetzungen sind und deren Leid wir gar nicht ermessen können. Ihnen gehört unser tiefes Mitgefühl, um diese Menschen drehen sich unsere Gedanken, ihnen wollen wir unsere Unterstützung geben und das so niederschwellig wie möglich.

Gleichzeitig wollen wir an dieser Stelle jedoch darauf hinweisen, dass die GPM ihre Neutralität als gemeinnütziger Verein wahren möchte und unsere Kanäle für keine politische Stellungnahme zur Verfügung stehen. Wir möchten uns weiterhin – gemäß unserer Werte – professionell, wertschätzend und auf Augenhöhe begegnen und in den Dialog darüber treten, wie wir den Menschen in Not nun schnell und so unbürokratisch wie möglich helfen können. Wir werden diesen konstruktiven und zutiefst menschlichen Austausch im Verein fördern und begrüßen.  

Wir sind uns unserer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst und möchten Bedürftige durch unser Handeln unterstützen. Das Präsidium steht dafür im Austausch mit dem Verein UNO-Flüchtlingshilfe e.V., um das PM-Expertenwissen der GPM in laufende Hilfsprojekte zu integrieren und gezielte Unterstützung im Projektmanagement zu leisten.     

Ihr Projektmanagement-Wissen teilt die GPM in einem Projekthandbuch für kommunale Geflüchtetenhilfe, das in den Jahren 2015 bis 2017 im Rahmen des GPM Geflüchtetenprojekts entwickelt wurde. Das Handbuch kann Organisierenden und Helfern als Leitfaden dienen, ihre Hilfsarbeit zu strukturieren und die Helferschaft zu organisieren. Eine digitale Version des Projekthandbuchs steht auf der GPM Website zur Verfügung.

Als Soforthilfe wird die GPM einen finanziellen Beitrag leisten und spendet für die Not- und Katastrophenhilfe der Aktion Deutschland Hilft

Unterstützen auch Sie Menschen in Not und auf der Flucht, indem Sie Ihre Projektmanagement-Kompetenz in regionalen Hilfsprojekten zur Verfügung stellen. Zu diesem besonderen Zweck haben wir für unsere Mitglieder einen Teams-Kanal eingerichtet, über den sie sich eigens zu diesem Thema vernetzen und in den Austausch treten können. 

Schenken Sie den Menschen vor Ort neue Hoffnung und eine Perspektive und unterstützen die wertvolle Arbeit der „Aktion Deutschland Hilft“ mit einer Spende.


Ihr Präsidium und Leitungskreis der GPM

author

Nadia Saoudi

Nadia Saoudi ist innerhalb der Abteilung Marketing und Kommunikation, Teamkoordinatorin Kommunikation, Presse und Kampagnensteuerung.


Kommentare

* Pflichtfelder

Keine Kommentare vorhanden.

author

Nadia Saoudi

Nadia Saoudi ist innerhalb der Abteilung Marketing und Kommunikation, Teamkoordinatorin Kommunikation, Presse und Kampagnensteuerung.